GRATIS FÜR DICH: In 10 Schritten zu deiner Meditationspraxis!

Kursbeschreibung

Jivamukti® Basic Klasse

Die Jivamukti Basic Klasse ist für alle Einsteiger:innen geeignet, die ein Verständnis für Yoga in all seinen Facetten entwickeln wollen.

Jede Jivamukti Basic Klasse ist Teil eines sich im Monatsrhythmus wiederholenden vierwöchigen Grundkurses, der folgende Themen einschließt:

  1. Standhaltungen                                                                                     01.-07. eines Monats
  2. Vorwärtsbeugen                                                                                      08.-14. eines Monats
  3. Rückbeugen                                                                                             15.-21. eines Monats
  4. Umkehrhaltung, Meditation, Vinyasa und das Zusammenfügen des bisher Erlernten                                                                                                    22. bis zum Ende                                              des Monats

 

In allen Stunden wird Wert auf deinen Atem gelegt, im Atemfluss geübt oder Atemübungen erklärt. Während in den fortgeschritteneren Stunden der Fokus mehr auf dem fließenden Ablauf der Haltungen im Vinyasa Stil gelegt wird, steht in den Jivamukti  Basic Stunden auch die Technik und Detailarbeit im Mittelpunkt. Dir wird bei gebracht, wie man die Haltungen übt, auf was geachtet werden soll und wie man Hilfsmittel anwendet. In den Jivamukti Basic Stunden werden die wichtigsten Haltungen erklärt und dir wird ein Grundverständnis für die unterschiedlichen Stellungen beigebracht, damit du dann, mit allem »Grundwissen« versorgt, weiter in die Stunden für Fortgeschrittene gehen kann. Anfängern wird empfohlen alle vier Basic Stunden mindestens einmal zu besuchen. Es kann in jeder Stunde neu eingestiegen werden! Auch fortgeschrittene Schüler können von der detaillierten Anleitung in den Basic Stunden profitieren.

Jivamukti® Basic Klasse

Die Jivamukti Basic Klasse ist für alle Einsteiger:innen geeignet, die ein Verständnis für Yoga in all seinen Facetten entwickeln wollen.

Jede Jivamukti Basic Klasse ist Teil eines sich im Monatsrhythmus wiederholenden vierwöchigen Grundkurses, der folgende Themen einschließt:

  1. Standhaltungen                                                                                      01.-07. eines Monats
  2. Vorwärtsbeugen                                                                                      08.-14. eines Monats
  3. Rückbeugen                                                                                             15.-21. eines Monats
  4. Umkehrhaltung, Meditation, Vinyasa und                                                                                          das Zusammenfügen des bisher Erlernten                                22. bis zum Ende eines Monats

 

In allen Stunden wird Wert auf deinen Atem gelegt, im Atemfluss geübt oder Atemübungen erklärt. Während in den fortgeschritteneren Stunden der Fokus mehr auf dem fließenden Ablauf der Haltungen im Vinyasa Stil gelegt wird, steht in den Jivamukti  Basic Stunden auch die Technik und Detailarbeit im Mittelpunkt. Dir wird beigebracht, wie man die Haltungen übt, auf was geachtet werden soll und wie man Hilfsmittel anwendet. In den Jivamukti Basic Stunden werden die wichtigsten Haltungen erklärt und dir wird ein Grundverständnis für die unterschiedlichen Stellungen beigebracht, damit du dann, mit allem »Grundwissen« versorgt, weiter in die Stunden für Fortgeschrittene gehen kannst. Anfängern wird empfohlen alle vier Basic Stunden mindestens einmal zu besuchen. Es kann in jeder Stunde neu eingestiegen werden! Auch fortgeschrittene Schüler können von der detaillierten Anleitung in den Basic Stunden profitieren.

Jivamukti® Spiritual Warrior

Die Jivamukti Spiritual Warrior Stunden sind besonders geeignet für Schüler:innen die etwas mehr Yoga-Erfahrung mitbringen, aber es sind natürlich auch alle abenteuerlustigen Einsteiger:innen herzlich willkommen!

Die Stunde ist für Menschen gedacht die nur 60 Minuten aufbringen können. Die Sequenz ist festgelegt und wird fließend im Vinyasa Stil unterrichtet. Es ist eine gut ausbalancierte Klasse, die eine kurze Aufwärmsequenz, Chanting, das Setzten einer Intention, Sonnengrüße, stehende Asanas, Rückbeugen, Vorwärtsbeugen, Drehungen, Umkehrhaltungen, Meditation und Entspannung enthält.

Der Fokus der Stunde liegt auf der Verbindung von Atem und Bewegung und auf dem fließenden Ablauf der Haltungen. So gibt es weniger Theorie oder Yogaphilosophie. Die Abfolge der Haltungen ist immer gleich und somit leicht zu erlernen. Auch wenn dir die ersten paar Male vielleicht etwas schwerer fallen, kannst du dich schon bald ganz auf die gut durchdachte Sequenz einlassen. Je öfter du die Spiritual Warrior Stunde übst, desto mehr wirst du merken, wie sich dein Körperbewusstsein durch die Asana-Praxis verändert und verfeinert. Da es immer dieselben Asanas sind, kannst du Veränderungen sehr deutlich wahrnehmen.

Jivamukti® Open Klasse

In Jivamukti Open Klassen kommen dynamische, schweißtreibende Körperübungen mit Musik, geführtem Atem, spirituellen Themen und Meditation zusammen. Es ist völlig egal, ob du als Yoga-Neuling noch nicht weißt, was der Unterschied zwischen vrksasana (dem „Baum“) und sirshasana (dem Kopfstand) ist, oder ob du als fortgeschrittener Yogi beide Füße hinter den Kopf klemmen kannst: In einer Jivamukti Open Klasse ist jeder willkommen!

Du übst innerhalb deiner eigenen Möglichkeiten, unterstützt von meinen Anleitungen. Ich gebe immer unterschiedliche Variationen für Neulinge, Fortgeschrittene und “Profis”.

In der Open Klasse greifen wir klassische Yoga-Lehren auf und setzten sie zu unserem modernen Alltag in Bezug. Die Inspirationen dazu liefert der -Focus of the Month – ein Essay, der monatlich erscheint.

Außerdem werden im Unterricht Mantren gesungen.  Es fließen Aufmerksamkeitsübungen für den Atem, fließende Vinyasa-Sequenzen, Übungen zur Ausrichtung der Asanas, (soweit möglich) Hilfestellungen in den Haltungen, Entspannungs- und Meditationstechniken mit ein. Vielseitige, inspirierende Musik aus verschiedenen Stilen trägt dich dabei durch die Stunde.

In einer Jivamukti Open Klasse gibt es weniger detaillierte Anleitungen zu den einzelnen Asanas. 

Meditation

Erfahre die Kraft der Meditation und lerne, wie du erfolgreich eine regelmäßige Meditationspraxis etablieren kannst.

Du bekommst in dieser Klasse  sehr tiefes theoretisches und praktisches Wissen über Meditation und lernst verschiedene Arten der Meditation kennen. 

Viele wissenschaftliche Studien belegen mittlerweile, dass sich regelmäßiges Meditieren sehr positiv auf Körper und Geist auswirkt. Meditation reduziert Stress, beruhigt das Nervensystem, so das alle körperlichen und geistigen Funktionen viel entspannter ablaufen und sich Gesundheit einstellen kann.

Gleichzeitig ist Meditation die wichtigste Übung aller spirituellen Wege, denn sie fördert das Wahrnehmen der inneren Welt. Du lernst Gedanken und Gefühle zu beobachten, ohne Dich mit ihnen zu identifizieren. Diese wertfreie Beobachtung schenkt innere Ruhe und Frieden und du wirst dadurch gelassener im Umgang mit dir selber und auch mit deiner Umwelt.

Jivamukti® Restore and Renew

In einer Jivamukti Restore and Renew Klasse kannst du deinen Geist und deinen Körper so richtig entspannen. Die Klasse beinhaltet sanfte Bewegungen, Atemtechniken, Meditation, eine geführte Entspannung, Sanskrit-Chanting und Asanas die für ein paar Minuten gehalten werden. Du wirst dich nach dieser Stunde körperlich und geistig erholt fühlen. Deine Faszien werden sanft aber effektiv gedehnt, dein Atem vertieft sich und dein Geist beruhigt.

Jivamukti® Magic Ten and Beyond

Magic Ten and Beyond ist eine Klasse die auf Sharon Gannons persönlicher Praxis basiert. 

Du übst in 45 Minuten Asana, Kriya, Pranayama, Meditation und Affirmationen.

Diese Klasse ist für Praktizierende geeignet, die eine vollständige, aber langsamere und weniger sportliche Asana-Praxis suchen, in der wir uns stärker auf Pranayama, Mindset, Meditation und Entspannung konzentrieren.

Die Magic Ten and Beyond Klasse beinhaltet folgende Praktiken:

 

  • Übung 1:  Dankbarkeitsübung
  • Übung 2: Anderen Segen spenden
  • Übung 3: Andere Nähren
  • Übung 4: Asana (Magic 10)
  • Übung 5: Tanz – Bewegungen
  • Übung 6: Kriyas – Reinigungsübungen
  • Übung 7: Kapalabhati
  • Übung 8: Pranayama – Atemübungen
  • Übung 9: Meditation
  • Übung 10: Tiefenentspannung

 

Eine detaillierte Beschreibung findest du im gleichnamigen Buch von Sharon Gannon. Alle Übungen werden in jeder Klasse geübt. Oft wird eine der 10 Übungen als Schwerpunkt gewählt und etwas ausgiebiger praktiziert.

Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein und erhalte meine Anleitung "In 10 Schritten zu deiner Meditationspraxis" als gratis Geschenk!

Der Newsletter-/E-Mail-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter MailChimp. Du erhältst Informationen und Tipps rund um die Themen Yoga, Meditation, Achtsamkeit, Mallorca und einen gesunden Lebensstil.